Turniere
Image is not available

Mit Badminton ins neue Jahr!

Silvesterturnier beim TSV 1846

Arrow
Arrow
Slider

Am vergangenen Wochenende maßen sich die besten Jugendlichen Mittelfrankens bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Lauf! Mittendrin: Die Jugend der 46er, die unserem Verein viele Medaillen bescherten! 3 x Gold, 5 x Silber und 4 x Bronze!

Samstag: U9 und U11

Am Samstag standen die Altersklassen U9, U11, U13 und U19 auf dem Programm. Da unsere U13er zur Zeit beide verletzt sind und unsere U19er zeitlich nicht konnten, traten hier nur Ailin und Florian in U9 und Alex und Tanishq in U11 an.

Während für Florian bei seinem ersten Turnier der Spaß und das Sammeln von Erfahrung im Vordergrund standen freute sich die inzwischen routinierte Ailin über den ersten Platz! Und auch die U11er waren erfolgreich. Alex wurde Sieger und Tanishq erreichte den 3.Platz. Eine deutliche Steigerung gegenüber seinem letzten Turnier.

Sonntag: U15 und U17

Am Sonntag standen dann folglich noch die Altersklassen U15 und U17 an. Hier traten wir mit insgesamt sechs Jugendlichen an: Anuscha und Defne in U15, Melda, Sophia, Standley und Daniil in U17. Besonders freute mich, dass (außer Standley) alle alle drei Disziplinen spielten!

Im Einzel taten sich die meisten noch schwer. Anuscha und Sophia gewannen jeweils Ihre Spiele um Platz 3 gegen Ihre Doppelpartnerinnen. Für Defne gab es nur den undankbaren 4.Platz. Alle anderen hatten Pech mit dem Los und flogen spätestens im Viertelfinale raus.

Im Doppel drehte unsere Jugend dann aber richtig auf: Anuscha und Defne hatten in dem kleinen Starterfeld nur zwei echte Gegnerinnen: Ihre Halbfinalgegnerinnen, gegen die sie kurz zuvor knapp im Einzel verloren hatten standen Ihnen auch im Doppel gegenüber. Auch das Finale war das erwartet enge Spiel, ging aber verdient an Anita Kuguschew und Hannah Persin. Interessant war auch das Mädchendoppel U17, da Melda und Sophia nicht miteinander spielten, sondern jeweils Partnerinnen aus anderen Vereinen hatten. Melda spielte wie immer mit Amelie Schmidt vom ASV Möhrendorf und Sophia zum ersten Mal mit Leonie Galla vom TSV Lauf. In U17 wurde eine Fünfergruppe gespielt, in der es eine klare Siegerpaarung und zwei klar schwächere Paarungen gab. Somit gab es einen vereinsinternen Showdown um Platz 2. Letztendlich gewannen Sophia und Leonie das Spiel, obwohl es Ihr erstes Turnier gemeinsam war. Vielleicht der Beginn einer Erfolgsgeschichte?Bez EM U15 U17

Für meine persönliche Sensation des Tages sorgten aber unsere Jungs. Hatten Sie beim letzten Ranglistenturnier in Rothenburg, Anfang des Jahres, noch denkbar knapp und unglaublich unglücklich im dritten Satz gegen Erik Schmid und Ben Robles verloren, konnten Sie im Halbfinale, nach verlorenem ersten Satz, das Spiel nochmal aufmachen indem Sie die Gegner im zweiten Satz mit Ihrer Dominanz sichtlich überraschten. Im dritten Satz konnten Sie die Gegner erneut überrumpeln und wechselten mit einer 11:3 Führung die Seiten. Auch nach dem Seitenwechsel konnten Sie Ihre Konzentration aufrechterhalten und gewannen den Entscheidungssatz letztlich mit 21:14! Eine Riesensensation! Beide hatten im Einzel noch verloren, Standley gegen Erik und Daniil gegen Ben.

Im Finale waren die Verhältnisse zwar eigentlich klar aber auch hier konnten die beiden Ihre eigentlich stärkeren Gegner ziemlich ärgern und verloren den zweiten Satz mit 18:21.

Für Standley ging es danach unter die Dusche. Alle anderen hatten noch das Mixed zu bestreiten. Anuscha hatte mit Kevin Baum (gewann zuvor Einzel und Doppel) vom ESV Flügelrad einen starken Mixedpartner und konnte so zeigen, was in Ihr steckt. Relativ problemlos gewannen Sie das Mixed U15. Auch für Defne und Ihren Partner Dominik Geyer vom TSV Zirndorf war diesmal leider nur der 4.Platz drin.

Im Mixed U17 gab es wieder den Showdown zwischen Melda und Sophia, diesmal im Spiel um Platz 3. Melda spielte mit Ben Robles vom ASV Möhrendorf, Sophia spielte mit Daniil. Auch hier setzten sich Sophia und Daniil in zwei Sätzen durch.

Fazit

In Summe haben wir damit:

3 x Gold

5 x Silber

4 x Bronze

und 3 x den vierten Platz errungen.

Unser erfolgreichster Spieler bzw. Spielerin war Anuscha, die einen kompletten Satz aus Gold, Silber und Bronze gewann. Insgesamt erfüllten alle Spieler meine Erwartungen, viele übertrafen sie sogar! Glückwunsch an alle! Die ganze Badmintonabteilung ist stolz auf euch! Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen viel Erholung und Spaß in Ihren verdienten Sommerferien!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen